wir haben, was du suchst #Karlsruhe
Top Arbeitgeber - Karlsruhe
solar-activ-GmbH Jobs
Avantgarde GmbH Jobs
GPA-Jakob Pressenautomation GmbH Jobs
KCS GmbH Jobs
Eisenbeis Maschinenbau CNC-Bearbeitung GmbH&Co.KG Jobs
STP Informationstechnologie AG Jobs
Termitel GmbH Jobs
Santivo mobile Pflege GmbH Jobs
Badische-JOBS.de Jobs
dhmp GmbH & Co. KG Jobs
DSC Software AG Jobs
Stadt Pforzheim - Personal- u. Organisationsamt Jobs
Actief Personalmanagement GmbH Jobs
CRYSTOP GmbH Jobs
solar-activ-GmbH Jobs
Allianz Beratungs- und Vertriebs AG - Geschäftsstelle Karlsruhe Jobs
M-Five GmbH Mobility, Futures, Innovation, Economics Jobs

772 Jobs in Karlsruhe

Mehr anzeigen ↓

Karlsruhe

Karlsruhe ist mit rund 310.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes Baden-Württemberg. Sie ist Verwaltungssitz des Regierungsbezirks Karlsruhe und des Landkreises Karlsruhe.

Das 1715 vom heutigen Stadtteil Durlach aus als barocke Planstadt gegründete Karlsruhe war Haupt- und Residenzstadt des ehemaligen Landes Baden. Seinem fächerförmigen Grundriss verdankt Karlsruhe den Beinamen „Fächerstadt“. Charakteristisch für den ursprünglichen Stadtplan sind die  ringsum vom Schloss in die Parkanlagen ausgehenden Straßen. Nur das südliche Viertel wurde zentrumsnah bebaut.


Sehenswertes in Karlsruhe

Karlsruhe ist eine lebendige badische Metropole in der direkten Nachbarschaft zum Schwarzwald, zu Frankreich und zur Pfalz: Die dynamische Stadt beherbergt gleichermaßen Kunst und Technik.

Geprägt wird die Kulturstadt Karlsruhe durch eine Universität von Weltruf. Das ehemalige Forschungszentrum Karlsruhe und die Technische Universität verbanden sich 2009 zum Karlsruher Institut  für Technologie, kurz KIT.

Das Badische Staats­thea­ter mit Ballett, Oper, Schauspiel sowie Kinder- und Jugend­thea­ter setzt Maßstäbe. Zahlreiche Privat­büh­nen ­bie­ten vielsei­ti­ge Programme, vom Klassiker bis zum Volks­thea­ter.

Das Barockschloss im Herzen der Stadt sollte man ebenso wenig verpassen wie den Botanischen Garten. Mit über 1.000 Hektar öffentlichen Parkanlagen, Seen und kleinen Wäldchen ist Karlsruhe eine „Stadt im Grünen“.

 

Wirtschaft in Karlsruhe

Seit 1950 ist Karlsruhe Sitz des Bundesgerichtshofs und des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof und seit 1951 des Bundesverfassungsgerichts, weshalb die Stadt „Residenz des Rechts“ genannt wird. Zahlreiche Forschungseinrichtungen mit überregionaler Bedeutung sind in Karlsruhe angesiedelt. Unter den neun Hochschulen der Stadt ist das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die älteste und größte. Großen Infrastruktureinrichtungen wie den beiden Rheinhäfen und der zweitgrößten Raffinerie Deutschlands steht eine ansonsten vorwiegend mittelständisch geprägte Wirtschaft gegenüber.

Zehn badische Städte, drei Landkreise und ein Regionalverband bilden die Aktionsgemeinschaft TechnologieRegion Karlsruhe: Baden-Baden, Bretten, Bruchsal, Bühl, Ettlingen, Gaggenau, Karlsruhe, Rastatt, Rheinstetten, Stutensee, Landkreis Karlsruhe, Landkreis Rastatt, Landkreis Germersheim, Regionalverband Mittlerer Oberrhein.

Gemeinsam gestalten sie die Entwicklung der Region mit dem Ziel, die Wirtschaft, und Innovation zu stärken und weiter voranzubringen. Der Fokus liegt dabei auf Mobilität, Energie und IT.

Durch die Vernetzung von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand werden innovative Projekte initiiert. Die TechnologieRegion Karlsruhe übernimmt die Kooperation der unterschiedlichen Akteure und trägt zur Finanzierung bei.  Als einer der führenden Wirtschaftsstandorte Europas  vereint die Region eine  Mischung aus internationalen Konzernen, Wissenschaftseinrichtungen mit globaler Bedeutung, mittelständischen Unternehmen und Start-ups.

Hinzu kommt ein Branchenmix mit einem hohen Anteil an Zukunftstechnologien. In besonderer Weise verbinden sich hier Wirtschaft, Spitzenforschung und Wissenschaft mit Kultur und Lebensart. Forschungseinrichtungen von Weltruf und innovative Unternehmen und optimale Verkehrsanbindungen machen sie zu einem Standort, an dem es sich bestens arbeiten und leben lässt.

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.